Entdecken sie die vorteile von funktionskleidung zur jeden jahreszeit

30 Januar 2015

Funktionskleidung hat bereits Skifahrer und Läufer überzeugt, warum nicht auch ReiterInnen?

Funktionskleidung ist die professionelle Ausrüstung schlechthin. Sie wird oft unterschätzt, aber dennoch ist es die erste Schicht, die mit der Haut in Berührung kommt; sie ist das, worauf ein Sportler am meisten Wert legen sollte.

Warum kann Funktionskleidung für den Reitsport unentbehrlich werden?

WEIL SIE DEM KÖRPER ERMÖGLICHT, DIE IDEALE TEMEPATUR ZU HALTEN

● thermoaktiv

● atmungsaktiv

● eng anliegend

WÄHREND DES WINTERS

Wir müssen uns der Kälte stellen, dem Regen, dem Wind und dem Schnee. Gute Kleidung ist entscheidend, um die Körpertemperatur je nach der gegebenen Anstrengung des Tages zu regulieren.

Dank des körpernahen Schnittes und der Struktur aus Mikrofasern speichert Funktionskleidung Wärme. Sie kann auch als erste Schicht der drei Kleidungsschichten verwendet werden (siehe Erklärung zum Body-Mapping).

Wenn es darum geht, auf das Pferd zu steigen und Sport zu treiben, ist es schwer, nicht zu schwitzen. Um Wärme zu speichern, braucht man zuerst trocken zu bleiben.

Funktionskleidung hilft, die vom Körper freigesetzten Wasserpartikel abzutransportieren.

WÄHREND DES SOMMERS

Wir stellen uns der Hitze unter der glühenden Sonne.

Die Atmungsaktivität von Funktionskleidung sorgt für ein Gefühl von Frische und Luftigkeit.

WEIL SIE EINFACH TOTAL BEQUEM IST

● Material aus Mikrofasern

● Keine Nähte

● Federleichter Stoff

Wir praktizieren eine Sportart, die eine gewisse Amplitude an Bewegungen erfordert.

Weiche, geschmeidige Funktionskleidung ermöglicht es, diese Bewegungen zu optimieren, ohne in Verlegenheit gebracht zu werden.

Mikrofasern sind ein sehr elastisches und leichtes Material. Die nahtlose Struktur verhindert jegliche Reibung oder Reizung der Haut.

WEIL SICH FUNKTIONSKLEIDUNG AUF DEN MUSKEL AUSWIRKT

● Beanspruchung der Tiefenmuskulatur

● Muskelerhaltung

● Korrektur der Körperhaltung

Es ist immerhin wichtig, den Oberkörper zu straffen, um auf dem Pferderücken die richtige Haltung beizubehalten.

Es sind die tiefen Muskeln zwischen den beiden Schulterblättern, die dieses Halten ermöglichen. Diese Muskeln sind schwer zu beanspruchen und zu trainieren.

Die Funktionskleidung ermöglicht es, diese Muskeln durch einen mechanischen Effekt einander anzunähern.

Das beeinflusst die Krümmung des Rückens und schafft so eine bessere Haltung auf dem Pferderücken, wobei die Druckpunkte verteilt werden.

EIN VERGLEICH ZWISCHEN BAUMWOLLE UND MIKROFASERN

Material Baumwolle Mikrofasern
Herkunft Naturfasern Chemiefasern (Polyester, am häufigsten Polyamid)
Elastizität Niedrig Ausgezeichnet
Feuchtigkeitsaufnahmen 7 – 11 % 0,4 – 0,8 %
Eigenschaften Anfällig für Insektenbefall, Schimmel, Fäulnis und Milben, Faltenbildung ist wahrscheinlich Hydrophob (absorbiert Wasser nicht), schweißbeständig, hohe Reibungsbeständigkeit, nicht anfällig für Insektenbefall, knitterfrei
Textur Weich, bequem, wenig flexibel Weich, gleichmäßig, flexibel
Isolierleistung (verminderte Schweißsekretion) Niedrig Hoch
Kosten Preiswert Teuer

 

Jetzt wissen Sie alles, um wie ein Profi zu reiten!